Bateleur Eagle1
Micha sprach: So wahr der HERR lebt: Ich will reden, was der HERR mir sagen wird.
1.Kön 22,14

Verrat  22.08.11

Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet den Weg des Herrn, macht seine Steige eben!         Mark. 1,3


Liebe Geschwister, bis ich wieder von einem vierwöchigen Missionseinsatz zurückkomme wollte ich eigentlich keinen Brief mehr schreiben. Doch die Zustände und Ereignisse im Leib Christi zwingen mich jetzt doch noch diesen Brief zu schreiben.

Viele Geschwister haben sich bei mir für all die Informationen und Warnungen bedankt. Damit ihr seht wo und wie einige Geschwister stehen möchte ich hier ein paar spezielle Reaktionen erwähnen: Eine Schwester hat gemeint, ich brauche Befreiung von Bitterkeit. Sie hatte dieses Problem und es stellte sich heraus, dass sie fünf Persönlichkeiten hatte, so dass alle 5 sich zu Jesus bekehren mussten. Sie empfahl mir das Gleiche zu tun. Ich gebe dazu keinen Kommentar, ich habe ja genug darüber geschrieben. Es scheint, dass diese Irrlehre mehr verbreitet ist als man meint. Ein Bruder der eine Hausgemeinde führt wollte mich unbedingt treffen. Er habe den Eindruck, dass all diese Bibellehrer, die blind sind und nicht die Wahrheit sehen wollen, eventuell einen gefangenen Geist haben. Er hat in einer Megakirche in Afrika gelernt, dass Satan unseren Geist gefangen nehmen kann und ihn daher austauscht. So mussten sie bei einer Person, dessen Geist in China gefangen war diesen in die Schweiz zurückrufen und den Austausch machen. Ich habe ihm gesagt, was ich davon halte.

Eine Schwester schrieb mir sehr besorgt, dass in einer Gemeinde in Berngebiet etwas eigenartiges passiert sei. Eine Gruppe von Jungen war mit dem Pastor auf Missionseinsatz in M. und erzählten eines Sonntags im Gottesdienst was sie erlebt hatten. Sie sagten auch, dass sie den Heiligen Geist „mit Clash....“ empfangen haben. Während der Anbetung haben sich die Jungen seltsam benommen, ihren Kopf wie einen Hahn bewegt, ihren Augen gerollt, etc.; der Pastor konnte kaum predigen, weil er das gleiche Problem hatte. Jetzt würde man denken, die Gemeinde würde sich Sorgen machen! Nein, das Gegenteil, die Gemeinde war begeistert, sie wollten das Gleiche haben... Ich habe dieser Schwester ein Kurzvideo von Bruder Andrew Strom über den Kundalini Geist geschickt. Sie sagte: diesen Namen hatte sie ständig in ihr aber sie wusste nicht was das ist. Der Kundalini Geist verbreitet sich seit dem Toronto Segen und wieder seit Lakeland rasant im Leib Christi. Das ist einer der Geister, den die indischen Gurus oder Zauberer in Afrika wenn sie für jemanden beten weitergeben. Statt dass die Leiter in Toronto im Jahre 1994 widerstanden hätten, haben sie ihn als den Heiligen Geist akzeptiert. Ich habe in meinen früheren Briefen darüber genug gesagt.

Ein anderer lieber Bruder empfahl mir mich bei Jens Kaldewey zu entschuldigen und gemäss Matth. 18,15...zu handeln. Ich möchte klar stellen: Herr Kaldewey hat nicht gegen mich gesündigt sondern gegen den Leib Christi und muss sich vor dem Leib Christi entschuldigen wie alle Emerger und/oder Kontemplativen. Ich habe ihm ein paar Worte geschrieben und seine Antwort nebst anderem war: du hast eine betonierte Meinung gegen die Katholische Kirche und siehst nicht das Gute… In www.netzwerkkontemplation.ch unter wie und was ist geschrieben: Bei der christlichen Kontemplation geht es um die Begegnung mit dem uns liebenden Gott. Sie lebt vom Bewusstsein, dass Gott da ist und vom Wunsch, sich ihm hinzugeben. Als Übungswege gelten traditionell die geistliche Lesung, die Meditation, das Gebet und die eigentliche Kontemplation. Typisch für Kontemplation ist das Wiederholen eines kurzen Gebetswortes, oft verbunden mit Grundrhythmen wie Atem, Herzschlag oder Schritt und das volle Schweigen in der Gegenwart Gottes. (Walter Gasser, VBG-Manuskript)

In www.jenskaldewey.ch/index.php/D/file unter Download findet ihr einige Artikel von Jens. Ich empfehle euch „Im Dialog mit Ignatius“ zu lesen, was Herr Kaldewey wochenlang in einem spirituellem Zentrum von den Jesuiten gelernt hat. Am Schluss des Artikels sind Empfehlungen für mehr Informationen, es sind meistens Adressen von Klöstern und Katholischen Häusern. Z.B. www.lassalle-haus.org, das ist eine Katholische Einrichtung in Bad Schönbrunn/Zug wo Kontemplation und Zen Buddhismus gelehrt wird. Auch der Artikel „Anregungen für die stille Zeit“ ist interessant. Ich bin überzeugt davon, dass Herr Kaldewey Jesus liebt, aber er geht damit einen falschen Weg und verführt andere noch dazu!

Ihr müsst mich richtig verstehen. Wenn Herr Kaldewey ein Katholischer Priester wäre , dann würde es mich nicht kümmern was er macht. Aber er ist Bibellehrer in Freikirchen und Dozent an der IGW und bietet sich sogar als Begleiter und Lehrer für Kontemplation an. Ich habe jetzt fast 20 Jahre an unzählige Leiter geschrieben und persönlich gewarnt, die meisten haben nicht reagiert. Auch mein Brief „Trojaner“ ist an fast alle Pastoren der Schweiz gegangen. Die meisten haben nicht reagiert und wenn dann z.B. wütend gefragt woher ich deren E-Mail Adresse hätte. Dabei ist doch alles offen im Internet. Die Verführung interessiert sie nicht, das Gegenteil sie beschimpfen mich, denn viele sind mit Emerger und ihren Sympathisanten befreundet. Und wer wagt sich Rick Warren und Bill Hybels in Frage zu stellen? Ich möchte allen Emerger und Kontemplativen sagen: ich werde nicht mehr mit euch reden. Ihr werdet euren Namen in diesen Briefen finden, denn ihr habt das Volk Gottes jetzt schon mindestens 20 Jahre betrogen und belogen und in die Irre geführt. Als wir einen Emerger fragten, ob er zur Emerging gehöre, sagte er: Nein, ich will meinen Namen nicht irgendwo sehen. Als wir ihm aber erklärten, dass wir interessiert sind an Emerging, hat er uns schnell Adressen von Emerger geschickt, Bücher empfohlen und Emerging hochgelobt. Diese Leute sind raffiniert so müssen wir diesen auch begegnen. Du kannst nicht zu einem Kontemplativer gehen und fragen: sage mal, machst du Yoga? Natürlich wird er nein sagen. Was er macht sieht er nicht als Yoga, er ist verführt. Ein Verführter sieht nicht mehr, weil er Kompromisse gemacht hat. Ich greife nicht Menschen an sondern ihre Lehren.

Kürzlich bekam ich von einer Schwester ein Exemplar des Idea Magazins „Spektrum“ vom 8. Juni zu lesen. Auf Seite 14 waren Artikel der IGW Bibelschule über „Kirche im Aufbruch“. Ich würde den Titel verändern und schreiben: „Kirche im freien Fall“. Die IGW organisiert Gruppenreisen zu Kirchen und Gemeinden in England, damit die Schweizer lernen wie man die Gemeinde in einer verändernden Welt verändern muss. Diese Kirchen haben mit Emerging Church zu tun und gehören der Anglikanischen Kirche an, die auch den Eucharistie Jesus feiert und eigentlich eine abgefallene Kirche ist. Jeder kann wissen wenn er will, dass Rowan Williams, der Erzbischof von Canterbury ein Atheist ist, für die Homosexuelle spricht, die Emerging Church und sogar den Alpha Kurs liebt! Wie das möglich ist werden wir später einmal sehen. Erzbischoff Williams ist nicht nur der Oberste der Anglikanischen Kirche sondern gehört auch zu den Druiden. Die Druiden haben früher ihre Kinder ihren Göttern geopfert. Es ist eine abgefallene Kirche und was macht die IGW? Sie bringt Schweizer Leiter zu Emerging Kirchen welche zu der Anglikanischer Kirche gehören, um zu lernen wie man Gemeinden verändern soll um die Leute zu erreichen. Am Schluss des Artikels heisst es noch: Es gilt, mutig neue Formen christlicher Präsenz zu riskieren, aber nicht den einen Ansatzpunkt als „allein selig machend“ zu betonen! Habt ihr es gehört? So arbeiten die Emerger: du bist arrogant, wenn du meinst du hast die Wahrheit. Du musst bereit sein von anderen Religionen zu lernen, die haben alle etwas Gutes…!!!

Vom 15.-16.9.11 hat die IGW einen Kongress in Rotkreuz mit Alan Roxburgh, einem Emerger organisiert. IGW wohin führst du uns und speziell die Kinder von den Gläubigen! Statt das zu tun was Jesus und die Apostel getan haben, nämlich hinaus zu gehen und das einfache Evangelium zu predigen, egal auch wie die Menschen reagieren, entwickeln wir Methoden die uns in den Abgrund führen, warum? Wir wollen geliebt sein von der Welt, akzeptiert sein, keine Verfolgung haben sondern geachtet werden, wir wollen jemand sein. IGW wie wäre es, wenn du unseren Kindern endlich erklärtest was der Unterschied ist zwischen uns und der katholischer Kirche?

Ich bin zufällig auf die Seite von Mike Bischoff gestossen; www.lifenavigator.typepad.com . Wisst ihr, dass es „alternativen Worship“ gibt? Dazu brauchst du Weihrauch, Kerzen, Öl, ultravieolette Beleuchtung, etc. und natürlich wäre auch ein Labyrinth schön. Unter „Creative Writing“ gibt es einige Empfehlungen: man soll z. B. wenn man betet Gott nicht als männlich ansprechen sondern auch mit „sie“ oder „Mutter“. Mike Bischoff war ein Studienleiter bei der IGW, arbeitet immer noch mit IGW und verbreitet Emerging und Kontemplation im Berngebiet. Er arbeitet auch mit Sunday Plaza, einer Jugendbewegung in Steffisburg. Ein guter Freund von ihm, Daniel Ehniss (Deutscher Emerger) sagt in einem Artikel über Kontemplation nebst vielem anderem: die Zeit ist vorbei sich am Geländer einer Gruppenmoral entlangzuhangeln. Die Zeit ist vorbei, in der Gott zu einem durch Prophetien oder Bilder spricht. Die Zeit ist vorbei, in der die Emotionen -von der kleinsten kulturell ästhetischen Regung bis zur Ekstase eines Zungengebets- einem vergewissern, dass Gott da ist. Die Zeit ist vorbei, in der die Bibel ein verlässliches Antwort-und Trostbuch gewesen ist..... Mehr zu lesen unter www.beziehungsweise-leben.de

Liebe christliche Eltern, kontrolliert ihr noch was eure Kinder in der Gemeinde oder Bibelschule lesen, hören, etc.? Diese Leute sind in unsere Bibelschulen hineingekommen, ihre Bücher sind in fast allen christlichen Buchhandlungen, sie führen Konferenzen, das IGW und viele andere laden sie ein und schlussendlich haben sie Rick Warren und Bill Hybels hinter ihrem Rücken. Die Gemeinde von Bill Hybels ist in den Händen von Emerger und Kontemplativen. Wir haben Endzeit Verführung pur, aber ich habe den Eindruck viele haben es immer noch nicht begriffen. Einige schreiben: was geht mich die Verführung an? Diese Leute sind schon verführt.

Eines Tages habe ich in einer christlichen Buchhandlung die Bücher angeschaut. Unzählige Bücher von Emerger und Kontemplativen waren da. Als ich mit dem Leiter der Buchhandlung über die Verführung gesprochen habe, sagte er: was wollen Sie eigentlich? Es gibt in der Schweiz ca. 3% Christen, wenn davon 1% abfällt, das macht ein paar tausend, also was soll? Ich will mich um die 97% kümmern, die nichts wissen. Jemand der so gleichgültig redet, kümmert sich auch nicht um die 97%, das einzige was er will ist Bücher verkaufen.

Vor ein paar Tagen kam ich zu www.agik.ch , darum weil ich die Adresse von einer Tamilischer Gemeinde gesucht habe. Und „zufällig“ sehe ich den Artikel : „Jesus bezeugen mit Respekt für Andersgläubige“. Ich fange an zu lesen und was lese ich da: Der Weltkirchenrat, der Vatikan und die Weltweite Evangelische Allianz haben am 28.6.11 in Genf ein Dokument vorgestellt, betitelt mit „Das christliche Zeugnis in einer multireligiösen Welt“, du findest das Ganze unter www.oikumene.org Ich war entsetzt! Seit wann diskutieren wir mit der Ökumene und mit dem Vatikan wie wir evangelisieren sollen?

Wenn man das Ganze liest, tönt es sehr geistlich aber es ist eine Falle. Merkt ihr wohin wir gehen? Hat die Evangelische Allianz uns gefragt ob wir wollen, dass sie Kontakt hat und Abkommen mit der Ökumene und dem Vatikan aushandelt? Was wird hinter unserem Rücken entschieden? Was haben wir mit der Katholischen Kirche zu tun? Viele von euch wissen nicht, dass die Evangelikalen und Pfingstler seit langem mit dem Vatikan in Kontakt sind. Schauen wir das ein wenig an: In den Fünfzigerjahren haben die Evangelikalen in Amerika sich in zwei Parteien getrennt; nämlich in die Fundamentalisten und NeoEvangelikalen (oder Liberale genannt) . Zwei Vertreter der NeoEvangelikalen mit vielen anderen waren Billy Graham und Bill Bright.

Bis vor kurzem wusste ich es nicht, aber es ist ein offenes Geheimnis, dass Billy Graham seit den Fünfzigerjahren mit der Katholischer Kirche gearbeitet hat. Es hat kaum eine Evangelisation von Billy Graham gegeben bei der die Katholische Kirche nicht dabei war. Sogar Nonnen gehörten zum Seelsorgeteam oder zum Chor. Viele klare Männer Gottes und Freunde haben versucht Billy Graham zu warnen aber er wollte nicht hören. Wohin hat das geführt? Wenn Leute nach vorne gegangen sind um Jesus als ihren Erlöser anzunehmen wurden sie in die Katholische Kirche zurückgeschickt und wenn sie Juden waren in die Synagoge. Es wundert jetzt einem nicht, dass nach einem Jahr kaum noch 5% von diesen Leuten im Glauben waren. Graham wurde bekannt als der grösste Evangelist aller Zeiten, aber er war auch bekannt als „der Mann von den beiden Wegen“. Wenn man ihn gefragt hat: was denken Sie über die Jungfrauengeburt, ist sie wichtig für die Erlösung? Seine Antwort war: „ich glaube an die Jungfrauengeburt aber ich sehe nirgendwo in der Bibel, dass der Glaube daran heilsnotwendig ist.“ Wer nicht an die Jungfrauengeburt glaubt, glaubt auch vieles andere nicht. Auf die Frage: was sagen Sie wegen den Moslems, Buddhisten, etc. gehen diese Leute in die Hölle? Die Antwort war: ich weiss es nicht, ich überlasse das Gott.

Die Antworten Billy Grahams waren immer diplomatisch, so war er umgeben von und befreundet mit vielen falschen Leuten und natürlich auch mit den Päpsten. Wohin hat das geführt? Zuerst waren die Fundamentalisten, -einfache bibeltreue Leute- die Bibel war ihr Fundament, dann kamen die Kinder, die nicht mehr für die Wahrheit des Evangeliums kämpfen wollten, aber die Anerkennung suchten. Und jetzt kommen die Grosskinder... die Emerger und viele andere. Sie sagen nicht mehr: wir glauben an die Jungfrauengeburt, aber…. Sondern sie sagen: die Jungfrauengeburt ist ein Mythos! Das ist das Resultat von Kompromissen, immer eine Stufe weiter nach unten bis nichts mehr bleibt.

Die bekanntesten Männer in der Gemeinde haben uns in Kontakt mit dem Vatikan und der Ökumene gebracht. Vieles in der Gemeinde ist heute ökumenisch. Auch Pro Christ ist ökumenisch und natürlich unser guter „Alpha Kurs“. Ein wenig Sauerteig macht den ganzen Teig sauer. Es gibt im Internet unzählige Informationen über Billy Graham und die Katholische Kirche, darum sage ich nicht mehr. Er ist ein alter Mann und ich denke viele von uns wollen ihn in Erinnerung behalten als den grössten Evangelisten aller Zeiten.

Liebe Geschwister, in den letzten Tagen hatte ich das Gefühl, die Schweiz ist ein Schiff ohne Steuermann.  Das Gleiche ist in der Gemeinde: Schweigen und Hoffen die Catherine und ihresgleichen werden mal müde zu warnen. Schafe ohne Hirten. Da gehen doch die einen nach M. und bringen Hühnermist, die anderen rufen Geister zurück von China, andere bekehren sich fünfmal damit alle Persönlichkeiten bekehrt sind, die IGW bringt uns nach England, der Rick Warren zu dem Vatikan und Islam....und wo sind unsere Leiter? Abgetaucht?

Stosse laut in die Posaune! Es kommt über das Haus des Herrn wie ein Adler, weil sie meinen Bund übertreten und sich gegen meine Gebote auflehnen   Hosea 8,1

 

Catherine Hafner, eine Magd Jesu Christi