Bateleur Eagle1
Weise mir, HERR, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen,
dass ich deinen Namen fürchte.

Ps 86,11

Schafe ohne Hirten  10.11.08

Viele Hirten haben meinen Weinberg verwüstet und meinen Acker zertreten; sie haben meinen schönen Acker zur Wüste gemacht. Sie haben ihn jämmerlich verwüstet; verödet liegt er vor mir; ja, das ganze Land ist verwüstet, aber niemand will es zu Herzen nehmen.
          Jer 12,10-11

Denn sie gieren alle, klein und gross, nach unrechtem Gewinn; Priester und Propheten gehen mit Lüge um und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: „Friede! Friede!“ und ist doch nicht Friede.
          Jer 8,10-11

Und des Herrn Wort geschah zu mir: Du Menschenkind, weissage gegen die Hirten Israels, weissage und sprich zu ihnen: So spricht der Herr: Wehe den Hirten Israels, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden? Aber ihr esst das Fett und kleidet euch mit der Wolle und schlachtet das Gemästete aber die Schafe wollt ihr nicht weiden. Das Schwache stärkt ihr nicht, und das Kranke heilt ihr nicht, das Verwundete verbindet ihr nicht, das Verirrte holt ihr nicht zurück und das Verlorene sucht ihr nicht; das Starke aber tretet ihr nieder mit Gewalt.
          Hes 34,1-4

So habt nun acht auf euch selbst und auf die ganze Herde, in der euch der Heilige Geist eingesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeinde Gottes, die er durch sein eigenes Blut erworben hat. Denn das weiss ich, dass nach meinem Abschied reissende Wölfe zu euch kommen, die die Herde nicht verschonen werden. Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen.
          Apg 20,28-30

Die Ältesten unter euch ermahne ich: Weidet die Herde Gottes, die euch anbefohlen ist; achtet auf sie, nicht gezwungen sondern freiwillig, wie es Gott gefällt; nicht um schändlichen Gewinns willen, sondern von Herzensgrund; nicht als Herren über die Gemeinde, sondern als Vorbilder der Herde.
          1. Petrus 5,1-3

So ermahne ich dich inständig vor Gott und Christus Jesus....Predige das Wort, steh dazu, es sei zur Zeit oder zur Unzeit; weise zurecht, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre. Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden; sondern nach ihren eigenen Gelüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach denen ihnen die Ohren jucken, und werden die Ohren von der Wahrheit abwenden  und sich den Fabeln zukehren. Du aber sei nüchtern in allen Dingen, leide willig, tu das Werk eines Predigers des Evangeliums, richte dein Amt redlich aus.
          2. Tim 4,1-5


Liebe Geschwister,
seit vielen Jahren gibt mir der Herr dieses Wort: Ich sehe Israel (auch die Gemeinde) auf den Bergen wie Schafe, die keinen Hirten haben. 1. Kön. 22,17  Dieses Wort bekam ich auch immer wieder als ich in Amerika war, für die Gemeinde dort wie für die Welt. Wenn wir die Welt anschauen was sehen wir? Orientierungslosigkeit!, je länger je mehr. Warum? Natürlich weil die Welt gottlos ist und seine Leiter somit schwach und Feiglinge sind, Kompromisse machen in allen Richtungen und keine Linie haben. Jetzt heisst es Obama ist der Erlöser. Die Welt wird aber bald staunen über das was kommt, denn es wird nicht das sein auf was man sich gefreut hat.

Wenn wir Israel anschauen, was sehen wir? Orientierungslosigkeit, Schwachheit, Kompromissbereit-schaft. Wenn der Präsident des Landes sagt, wir müssen alles zurückgeben, was wir besetzt haben, dann können sich die Terroristen nur freuen. Warum ist es so? Weil Leiter und Volk nicht festhalten am Wort Gottes! Kompromisse machen schwach und töten langsam aber sicher.

  Wenn wir die Gemeinde Gottes anschauen, was sehen wir? Verwirrung, Verführung, Schwachheit, Orientierungslosigkeit. Wenn Gott seine Gemeinde anschaut, sieht Er zwei Parteien, die verantwortlich sind für diesen Zustand. Heute wollen wir uns mit der wichtigste Partei beschäftigen, welche auch die grösste Verantwortung hat, nämlich mit der Leiterschaft.

In Eph. 4, 11-14 heisst es: Und er hat einige als Apostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer, damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden, bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zum vollendeten Mann, zum vollen Mass der Fülle Christi, damit wir nicht mehr unmündig seien und uns von jedem Wind einer Lehre bewegen und umhertreiben lassen durch trügerisches Spiel der Menschen, mit dem sie uns arglistig verführen.

Während die Apostel, Propheten, Evangelisten, Lehrer eher Reisende sind und dem ganzen Leib Christi dienen, sind die Hirten (Älteste, Pastoren) verantwortlich für die örtliche Gemeinde. Sie sind eingesetzt um über diese zu wachen. Ein Apostel, Prophet, Evangelist, Lehrer kann nicht weiter gehen als ihm der Pastor erlaubt,  weil die Hirten ( Pastor/Älteste) die Autorität in der örtliche  Gemeinde sind und haben. Eine Schwester war mal in Amerika und wollte einen Propheten hören in einer Gemeinde. Als der Prophet anfing über die Gerichte Gottes zu sprechen, ist der Pastor aufgestanden und hat den Propheten zum Schweigen gebracht. Ich möchte nochmals sagen, die Hirten (Ältesten) der Gemeinde haben die Autorität aber auch die Verantwortung über die örtliche Gemeinde.

Jetzt, wenn wir diese Verse in Epheser 4 lesen: damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes... damit wir hingelangen zur Einheit des Glaubens... zum vollendeten Mass... wieviel davon siehst du in der Gemeinde Gottes? Sind die Gläubigen zugerüstet für die Zeit die kommt? Nein, die meisten Gläubigen sind auch nach zehn, zwanzig Jahren noch Babys, die man noch auf dem Schoss tragen muss ...  Leben wir in dieser Fülle? Nein, die wenigsten ... wir sind schon lange und noch mehr jetzt an dem Punkt wo wir sagen können: und sie sind unmündig geblieben wie Blätter im Wind, umhergetrieben von Lehren und Menschen, die den Leib verführen. Kommt das euch bekannt vor?

Wen macht der Herr in erste Linie für diesen Missstand verantwortlich? Die Hirten, die Ältesten. Der Herr war nicht nur im AT zornig auf die Leiter seines Volkes.  Er ist auch heute zornig auf seine Leiter  und dieser Zorn nimmt zu. Ob ihr es gern hört oder nicht, die Welt, Israel und die Gemeinde gehen auf die schlimmste Zeit der Weltgeschichte zu, aber alle drei sind total unvorbereitet, wie Schafe zur Schlachtbank geführt, weil sie keine oder falsche Hirten haben.

Lieber Pastor, lieber Ältester, bist du deiner Verantwortung bewusst? Du wirst sicher schnell ja sagen.
Ich glaube es dir nicht, denn wenn es dir wirklich bewusst wäre, wäre die Gemeinde an einem anderen Punkt.  Lieber Pastor, zuerst einmal eine grundlegende Frage? Warum bist du Pastor, Ältester? Weil du eine Bibelschule gemacht hast? Weil du die Gemeinde geerbt hast von deinem Vater? Weil es ein relativ sicherer Job ist in unsicheren Zeiten oder weil der Herr dich berufen hat?  Wenn du dir nicht sicher bist, dann faste und bete bis du es weisst.

Schauen wir mal zwei Hirten im AT an, Mose und David. Was war bezeichnend in ihrem Dienst? Dass sie Griechisch, Lateinisch, viel Kopfwissen hatten? Nein, Mose und David waren zwei Männer, die Ihren Gott kannten. Sie waren Männer des Gebets, sie haben viel Zeit an den Füssen Gottes verbracht, sie waren Liebhaber Gottes, die Psalmen Davids kamen aus seiner Beziehung zu Gott. Mose konnte ein Volk von Millionen führen, weil er die meiste Zeit bei seinem Gott verbrachte. Wie kommt es, dass heute Leiter zusammenbrechen, wenn sie nur schon ein paar Schafe haben? Woher kommt das Burn Out? Lieber Leiter führst du ein Leben des Gebets? Nimmst du teil am Gebet in der Gemeinde um dem Volk zu zeigen, wie wichtig Gebet ist oder bleibst du zu Hause und so dem Volk zeigst, dass wie sie sowieso denken es auch  ist, dass nämlich Gebet langweilig ist, nicht viel bringt?

Viele Gemeinden haben nicht einmal mehr Gebetsstunden, aus Langeweile hat man sie ganz aufgegeben. Ist der Motor deines Dienstes das Gebet und Fasten? Ziehst du dich immer wieder zurück mit dem Herrn, dass Er zu Dir reden kann damit du  zum Volk reden kannst ?
Sehen wir doch Ältesten der Gemeinde im NT. Sie waren Männer mit Autorität - warum? Weil sie viel Zeit im Gebet und mit Fasten verbrachten. Ist das dein Leben?
Lieber Pastor, gehörst du zu denen, die alles allein machen wollen oder verteilst du die Arbeit? Gibst du jedem in der Gemeinde den Eindruck er wird gebraucht? Eine Gemeinde die quasi wie eine Firma einem Pastoren gehört und sonst eigentlich niemand anders etwas zu sagen hat weil er alles unter Kontrolle hat,  kann nicht wachsen, jedes Leben wird erstickt und entbehrt aller biblischen Grundlage. Wenn ich in einem Gottesdienst sitze und das Potential vor mir sehe, das ungebraucht ist, dann kommt ein heiliger Zorn über mich. Bruder hast du die Kontrolle oder der Herr? Bist du ein Diktator oder ein Demokrat? Die Gemeinde Jesu ist eine Theokratrie, aber weder Diktatur noch Demokratie.

Lieber Bruder, wirst du von Menschenfurcht gefürhrt oder von Gottesfurcht? Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeisst? Jer. 23,29 Ist das Wort das du predigst ein Hammer? Nein, weil du Angst hast, du könnstest die Menschen verlieren, du könntest die Architekten, Aerzte, Geschäftsleute u.a.verlieren.  Weisst du nicht Mensch, dass wenn du Gott treu bist, Er auch treu ist? So viele haben in den letzten Jahren das verweltlichte Evangelium von Amerika gepredigt, weil sie Megakirchen haben wollten wie Rick Warren oder Joel Osteen oder Bill Hybels, etc. Ich möchte nicht an der Stelle dieser Prediger sein, wenn alles zusammenbricht.
Von wo holst du deine Predigten lieber Bruder? Von Bücher und von da und dort oder vom Wort Gottes und deinen Erfahrungen mit deinem Gott und mit Menschen? Es gibt Prediger die speichern ihre Predigten im Computer und predigen das Gleiche ein paar Jahren später, weil sie wissen, dass das Volk es schon lange vergessen hat.. Bruder,  wo ist das frische Manna für das Volk Gottes?
Viele Prediger haben kaum Erkenntnis vom Wort Gottes. Es gibt einfache Menschen im Leib Christi, die mehr Erkenntnis haben als die Leiter. Warum? Das Gebetsleben, das Bibellesen, das Feuer für den Herrn macht den Unterschied. Eine Schwester erzählte mir von ihren Mann, der aus Asien ist und einen Alphakurs besucht hat. Seine Gruppe wurde geführt von einem Pastor. Dieser Mann wollte wissen, warum Jesus der Weg ist und nicht Buddha? Der Pastor hatte keine Antwort gegeben sondern nach mehrmaligem Fragen sagte er ihm, er soll endlich ruhig sein! Peinlich

Bruder, hast du ein Herz für das Verlorene? Hast du ein Herz für das Kranke? Wenn jemand krank ist in der Gemeinde, kommt er zu dir oder geht er weit weg, um jemanden zu finden, der für ihn betet?
Bevor du Leute taufst, machst du ihnen klar, dass sie all ihre Sünden ans Licht bringen sollten, denn sonst werden sie irgendwann von Dämonen übermannt. Vor einiger  Zeit sprach ich in Zürich einen Mann an der vor Jahren  in einer grossen Gemeinde getauft wurde. Später, als Mitglied einer anderen, kleineren Gemeinde hatte er immer noch keinen Frieden im Herzen. Der Mann hatte ausgesehen, als ob er jahrelang nicht geschlafen hätte. Seine Freunde sind Seelsorger von Winterthur. Ich habe diesen Mann angeschaut und gefragt: waren Sie mal bei einem Wahrsager? Er bejahte mit: „aber das ist doch nicht wichtig“. Auf meine Antwort er sollte einmal mit jemandem zusammensitzen und alles als Licht bringen, sagte er: wieso muss man alles als Licht bringen? Diese Frage höre ich immer wieder! Wie ist es möglich, dass niemand mit ihm vor der Taufe oder irgendwann später sein Leben durchgegangen ist? Wie ist es möglich dass seine Freunde und Seelsorger, das nicht gesagt und getan haben?
Ich frage mich ernsthaft: sind wir in einem Kindergarten? Und wann gedenken wir Erwachsene zu werden?

Was predigst du lieber Bruder Sonntag für Sonntag? Hast du das Volk gelehrt geistlich zu kämpfen? Kämpfst du selber geistlich für dich, deine Familie, die Gemeinde? Du weißt, dass es Mächte gibt, die die Gemeinde zerstören wollen, was machst du dagegen? Vor ein paar Monaten wieder in Zürich, traf ich einen jungen Mann aus einer Gemeinde in Aarau. Er sagte mir, er habe lange gegen die Neigung zur Homosexualität gekämpft. Er habe aus Müdigkeit dann aufgegeben und verkehre in der Homo Szene. Hie und da gehe er noch zu der Gemeinde. Ich wurde innerlich wütend! Wo sind die Leiter, wo sind die Menschen, die solchen Leuten nicht eine seichte Predigt halten über den lieben Gott, sondern ihn lehren wie er kämpfen soll gegen die Mächte der Finsternis und gegen das Bombardement der Finsternis  im Denken? Laufend treffe ich gläubige Frauen die sich trennen oder scheiden lassen, von den Problemen davonlaufen statt geistlich zu kämpfen. Lehrst du die Menschen in der Gemeinde, dass es keine Scheidung gibt für Gläubige? Lehrst du sie geistlich kämpfen gegen die Mächte, die sie zerstören wollen?

Warum ist die Gemeinde so schwach, orientierungslos? Weil einige Leiter grosse Gemeinden haben wollen und so alles mögliche erlaubt haben, damit die Welt sich in der Gemeinde wohlfühlt.
Wo warst du Bruder als Psychologie in die Gemeinde kam? Wo warst du als Rockmusik und der ganze Rest in die Gemeinde kam? Weißt du warum wir Rockmusik, die das Fleisch anspricht, zugelassen haben? Weil die meisten Leiter von dieser Generation kommt mit Elvis Presley, Beatles, etc. Wir haben das alte Leben hinübergenommen, haben Freude daran und haben dem ganzen einen geistlichen Anstrich gegeben. Es ist uns ganz egal, ob tausende von jungen Christen süchtig werden und süchtig sind nach weltlicher Musik. Bruder, wirf alle Schlagzeuge und E-Gitarren hinaus, dass das Volk endlich einmal wieder lernt seinen Gott richtig anzubeten.

Lieber Pastor, wann hast du das letztemal über Kleidung gepredigt? Oh, das ist etwas Äusseres, der Herr sieht doch nur unser Herz an!!! Kommt euch das bekannt vor? Was du im Herzen hast, zeigst du auch in deiner Kleidung. Liebe Pastorenfrau, machst du es deinem Mann einfach über das zu reden oder bist du eher ein Hindernis mit deinem Mini- oder langen hautengen Rock?

Lieber Pastor, predigst du gegen das Fernsehen oder bist du selber süchtig? Predigst du über Himmel und Hölle oder gibst du den Leuten das Gefühl, alle alle gehen in den Himmel.....Wo sind die Propheten in der Gemeinde Pastor, die Korrektur bringen? Hast du alle hinausgeworfen?  Hattest du Angst, sie könnten dir deine Macht streitig machen? Hast du immer Angst, wenn du merkst, dass der Herr jemanden gebrauchen will oder freust du dich?  Hast du die Wächter hinausgeworfen, dann hast du die Wölfe drin. Warum konntest du nicht unterscheiden, ob Lakeland von Gott war oder Verführung? Wo ist die Geistesunterscheidung? Wenn du jetzt nicht unterscheiden konntest, wie sollst du später unterscheiden wenn alles viel subtiler kommen wird. Es ist deine Verantwortung das Volk Gottes zu lehren, was rein und heilig ist, was unrein und unheilig ist. Ich glaube, ihr merkt, so viele kleine Füchse haben den Weinberg zerstört und der Herr wird kaum mit seiner Kraft kommen, bis diese kleinen Füchse draussen sind. Egal wieviele falsche Propheten kommen und jedes Jahr uns sagen: die Erweckung ist um die Kurve...es tut mir leid, um die Kurve sind ein paar andere Sachen.

Lieber Pastor, warum schreibe ich das alles? Ich weiss doch, dass es nicht einfach ist Pastor zu sein, ein paar hundert rebellische Schafe zu haben ist nicht einfach. Aber du bist nun einmal berufen vom Herrn, du hast deine Berufung angenommen und du wirst dafür zur Rechenschaft gezogen, wenn du nicht aus Gottesfurcht sondern aus Menschenfurcht handelst.

Ich möchte zum Schluss noch die Vision von einem Bruder weitergeben. Er sah auch, dass etwas Schreckliches auf die Erde kam  und er sah wie die Menschen zu einer Kirche gerannt sind, so ist er auch hineingegangen. Es war eine Freie Kirche. Der Pastor ist aufgestanden und hat kurz und bündig das Evangelium gepredigt, wie Menschen zu Jesus kommen können. Jetzt hätte man gedacht alle würden nach vorne gehen und Jesus annehmen. Plötzlich ist ein Mann wütend aufgestanden und hat gerufen: Warum hast du uns nicht gewarnt? Warum hast Du uns nicht vorbereitet? Alle fingen an das Gleiche zu schreien und rannten hinaus. Der Pastor ist tot umgefallen und der Herr sagte zu diesem Bruder: einige von den Leitern werden sich bald wünschen, sie hätten mich nie gekannt.

Lieber Pastor, als eine Schwester die ein grosses Anliegen für die Gemeinde im Herzen trägt sage ich Dir: Predige das Wort so stark du kannst, so scharf wie möglich, es kann nie scharf genug sein. Wir sind so gottlos, so weit weg von dem was der Herr wollte und will, wie man es sich kaum vorstellen kann. Ich höre und sehe so vieles da draussen, ich treffe Gläubige, Kinder von Gläubigen....ich könnte Bücher schreiben.

Predige das Wort als ein Schwert, als ein Hammer bis die Menschen (die Gläubigen zuerst) auf ihren Knien um Erbarmen schreien...Es kommt der Tag wo es Tote geben wird wie Ananias und Saphira. Wir wollen Erweckung aber ohne Nebenwirkungen! Ob wir wollen oder nicht, wir werden sie haben, denn wo die Heiligkeit Gottes kommt kann es auch tödlich sein für die Unverbesserlichen. Die nächste Erweckung wird nicht kommen weil wir so viel gebetet haben oder so heilig leben, sondern weil der Schrecken Gottes über die Welt, Israel und die Gemeinde kommen wird.

Ich wünsche uns den Willen uns zu prüfen vor dem Herrn damit wir wie Paulus sagen können:
Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glauben gehalten. Amen

Ein grosses Mass an Gottesfurcht wünsche ich uns allen!

Catherine Hafner, eine Magd Jesu