Bateleur Eagle1
Weise mir, HERR, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen,
dass ich deinen Namen fürchte.

Ps 86,11

Die Rote Linie  07.08.08

Weise mir Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte.
          Psalm 86,11

Ich habe dich zum Prüfer gesetzt für mein Volk, dass du seinen Wandel erkennen und prüfen sollst.
          Jeremia 6,27

Denn mein Volk tut eine zwiefache Sünde: mich, die lebendige Quelle verlassen sie und machen sich Zisternen, die doch rissig sind und kein Wasser geben.
          Jeremia 2,13


Liebe Geschwister,
als ich kürzlich in Griechenland war, hat mir der Herr in einem Traum das Wort „die Rote Linie“gegeben. Ich wusste damit, dass ich über ein paar Sachen schreiben sollte über die ich nicht unbedingt schreiben möchte, damit ich nicht noch mehr Ärger bekomme als mit meinem ersten Brief bezüglich „Lakeland“.

Einige haben über Lakeland geschrieben, speziell im englischsprachigen Raum. Geschwister haben mir auch diesbezügliche Internetadressen geschickt. Doch ich möchte klar warnen: Es gibt viele die gegen alles und alle sind. Sie nennen alles pfingstlich-charismatische teuflisch. Dann gibt es Menschen, die früher in pfingstlichen Gemeinden waren, enttäuscht wurden und jetzt alles was von daher kommt in den Schmutz ziehen. Ein Prüfer von Gott berufen ist korrekt. Es ist für diesen wichtig korrekt und wahr zu sein. Die Motivation eines Prüfers soll immer die Wiederherstellung der Gemeinde und nicht deren Zerstörung sein; wo Hass und Feindschaft die Motivation ist, ist der Widersacher am Werk.

Z.B. in einer bestimmten Homepage werden alle Männer Gottes in den Schmutz gezogen, sogar Derek Prince, Reinhard Bonnke, etc. Da mache ich überhaupt nicht mit, es widerspricht meiner tiefsten Überzeugung. Es kursieren auch Schriften, dass Billy Graham oder Bill Bright oder andere Freimaurer sind oder waren. Wenn diese Leute zu Logen der Freimaurerei gehört haben, dann ist die Kritik berechtigt. Doch wenn man sie der Freimaurerei bezichtigt weil sie den Templeton Preis angenommen haben dann geht das zu weit. Wenn die Königin von England oder irgendeine weltliche Organisation einem Mann Gottes einen Preis verleiht, weil er das Evangelium gepredigt hat und so auf viele Menschenleben Einfluss hatte, dann ist es eine Sache zwischen ihm und dem Herrn ob er diesen Preis annehmen soll oder nicht. Ich denke, solche Männer Gottes kennen den Herrn genug gut um auf seine Stimme zu hören. Für solche Anfeindungen und Behauptungen gibt es eine Grenze, diese darf man nicht überschreiten sonst hat man es mit dem Herrn zu tun.

Jetzt möchte ich zurück zu dem über das ich eigentlich schreiben wollte. Es wurde in den letzten Jahren viel über Erweckung gepredigt und heute ist die Situation so, dass viele Christen desillusioniert sind, kaum noch an eine Erweckung glauben können. Andere wieder meinen: Lakeland ist das auf was wir gewartet haben.

Gott sei Dank, es wird noch eine mächtige Erweckung geben aber erst nachdem der Herr sein Volk wie die Welt erschüttern wird. Lakeland ist nicht was wir erwartet haben, es ist trotzdem einmalig, warum werde ich später erklären.

Wenn wir die Kirchengeschichte studieren, dann sehen wir dass Gott immer wieder Erweckungen geschenkt hat, speziell auch in England und Amerika. Amerika hatte alle 40 bis 50 Jahre Erweckung. Aber so wie es jetzt aussieht wird Amerika grosse Gerichten haben, weil das Volk Gottes nicht Busse tut. Es hat immer wieder Erweckungen gegeben aber die meisten Erweckungen haben nicht lange gedauert obwohl es nie der Wille Gottes war, dass sie jemals aufhörten. Hast du dich jemals gefragt, warum die Erweckungen speziell in England und Amerika so schnell zu Ende gingen?
Es gab sicher verschiedene Gründe z.B. Streit unter denen die geleitet habe, die Leiter sind sehr wichtig. Aber ich möchte heute auf einen anderen Grund aufmerksam machen: auf die Manifestationen.

Der Herr will, dass sein Volk vorbereitet wird damit wir nicht wie dumme Schafe in einen Garten hineintrampeln und diesen zerstören. Ich hoffe, dieser Brief wird etwas dazu beitragen.
Viele Christen denken, dass die Manifestationen die man da und dort sieht erst seit Toronto existieren. Das ist falsch. Manifestationen hat es immer gegeben, sogar in den Busserweckungen von Charles Finney, John Wesley, Jonathan Edwards, Azusastreet (Geburt von der Pfingstgemeinde), u.s.w. Die Manifestationen, die man in Toronto, Pensacola und noch viel mehr in Lakeland gesehen hat und sieht, hat es schon immer gegeben. Die Frage ist: wie ist es möglich?

Ich sage nicht, dass ich alle Antworten habe, aber ich werde versuchen Antworten zu geben.
Wo Kraft fällt, gibt es Manifestationen, es muss sie nicht immer geben, aber es kann sie geben. Wo Kraft fällt, ob von Gott oder vom Teufel kann es Manifestationen geben. Wo Gott ein Werk tut, kannst du sicher sein, dass der Teufel bald mitmischen wird um das Werk zu zerstören, wenn die Leiter nicht wach sind. Baue einmal irgendwo eine Gemeinde. Da kannst du fast sicher sein, dass bald der Teufel kommt und daneben oder im nahen Umkreis auch sein Werk aufbaut. Eine Schwester wurde kürzlich dazu geführt das Buch einer Satanistin welche noch keine Christin ist zu lesen, welche darin erzählt wie sie aus dem Satanismus herauskam. Diese erklärt darin, dass die Satanisten am liebsten dorthin gehen wo Jesus gefeiert wird. Während die Christen Jesus anbeten, beten die Satanisten ihren Gott an und sind darauf stolz, dass die Christen es nicht merken. Ja, was sollen wir jetzt machen? Sollen wir aufhören Jesus anzubeten oder uns zu versammeln? Natürlich nicht, aber wir sollten wach sein und das speziell die Leiter.

Wo Kraft fällt kann es Manifestationen geben. Doch sind alle Manifestationen „von Gott?“ Nein. Wenn Menschen hysterisch lachen, wenn Prediger ihre Bibel öffnen und nicht lesen können sondern hysterisch lachen, wenn Menschen sich wie Tiere verhalten, wenn sie wie Schlangen sich am Boden wenden.....dann ist es nicht von Gott. Ich rede jetzt nicht von Befreiungsdiensten wo Menschen sich wegen Dämonen so verhalten. Sondern wo Menschen sich wie Tiere verhalten und überzeugt behaupten das sei der Heilige Geist! Da kannst du sicher sein, dass es andere Geister sind.

Wie ist es überhaupt möglich, dass solche Manifestationen in christlichen Versammlungen geschehen? Ist die Kraft Gottes nicht so stark, dass all das gar nicht möglich wäre? Warum lässt Gott solche Sachen zu? Von dem was ich in der Bibel lese und was ich sehe, lässt Gott vieles zu, um uns zu prüfen. Wie kann der Mensch sich entscheiden für das Echte, wenn das Falsche nicht auch in der Nähe ist? Gott lässt oft das Wahre und das Falsche sehr nahe, damit die Herzen offenbar werden.
Erinnerst du dich auch an Matth. 13,25: Als aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon.... Kennst du das Wort Gottes? Kennst du deinen Gott gut? Liebst du die Wahrheit, dann wirst du bewahrt werden. Bist du süchtig nach Gaben, Dienste, Sensation, Erfahrungen etc. dann wirst du verführt werden.

Warum gab es in all den grossen Erweckungen und warum gibt es in pfingstlich-charismatischen Versammlungen immer wieder eigenartige Manifestationen? Weil es immer mehr Christen gibt die nicht Gott selbst suchen sondern auf der Suche nach übernatürlichen Erfahrungen sind. Wir haben immer mehr „esoterische Christen“, so könnte man sie nennen. Sie wollen auffallen als supergeistlich, sie wollen Erfahrungen machen egal ob die Kraft von Gott ist oder woanders her; es ist für sie nicht so wichtig, und so öffnen sie ihre Seelen für das Übernatürliche das dann auch kommt.

Einmal erzählte mir eine Schwester ganz stolz, dass sie mit anderen für Gebet zusammen nach vorne gegangen ist, alle sind auf den Boden gefallen, ausser einer Glaubensschwester. Der Kommentar von dieser Schwester, die mir das erzählte war: ich habe schon immer gedacht, dass diese nicht so geistlich ist.!!! Wer hat dir liebe Schwester gesagt, dass du fallen musst, wenn jemand für dich betet? Schon viele Geschwister haben mir anvertraut und ich weiss es von mir selber, dass wenn bekannte Gottesmänner für sie gebetet haben, sie gar nichts spürten! Warum meinst du etwas spüren zu müssen? Leben wir im Glauben oder im Schauen? Sehr viele Leute fallen um, ganz einfach weil man sie stosst.
Wenn die Kraft Gottes dich zu Boden wirft, kannst du sowieso nichts dagegen tun. Aber aus meiner Erfahrung und der Erfahrung von vielen anderen kann ich sagen, die meisten fallen weil man sie stösst oder sie lassen sich fallen, damit sie nicht weniger geistlich scheinen als andere. Punkt. So weit haben wir es gebracht.

Warum haben viele Erweckungen nicht lange gedauert? Weil ernsthafte, nüchterne Christen abgestossen von den speziellen Manifestationen die Versammlungen verlassen haben, statt auf die Hauptperson zu schauen und sie zu unterstützen, so hat der Heilige Geist sich bald zurückgezogen. Das ist meine Antwort. Ich sage nicht, dass es die einzige Antwort ist. John Wesley soll gesagt haben: in den ersten Wochen ist die Erweckung rein aber nach ein paar Wochen erwarte Fälschungen, Nachahmungen. Solange es einen Teufel gibt auf der Erde werden wir diese Probleme haben.

Was können wir machen? Wenn du zu einer Versammlung gehst, stelle dich unter den Schutz vom Blut Jesu. In jeder Versammlung ist nicht nur der Heilige Geist sondern auch andere Geister. Wenn du Manifestationen siehst, wirf nicht alles in einen Topf, ärgere dich auch nicht sondern bete für die Leiter um Weisheit. Wenn die Leiter Busse predigen, Umkehr, sich gegen die Sünde wenden, etc. dann unterstütze sie. Wenn du siehst dass sie Emotionen anheizen, Sensationen suchen und Manifestationen wollen, an der Seele der Menschen herummanipulieren und ähnliches, dann kannst du ruhig nach Hause gehen. Noch einmal: nicht jedes Zittern, nicht jedes Umfallen o.ä. ist vom Teufel. Wenn eine Person über ihre Sünden weint und dann lacht, weil sie frei wurde dann ist es nicht vom Teufel, aber wenn jemand hysterisch wird oder wie Tier sich ausdrückt, dann gehe zu dieser Person, lege deine Hand auf sie und binde die Mächte der Finsternis, befiehl ihnen zu schweigen. Wenn du den Mut nicht hast, dann warte bis die Person ruhig ist und rede mit ihr und erkläre ihr, dass sie Busse tut und ihre Seele unter die Herrschaft des Heiligen Geistes stellt.

Ich wünsche mir für die nächste, letzte Erweckung, dass sie frei ist von solchen Manifestationen. Aber dieser Wunsch ist eher eine Illusion. Das Wort Gottes sagt, dass am Ende der Zeit der Antichrist und seine Helfer grosse Zeichen und Wunder tun werden, aber die Diener Gottes es auch tun werden. Darum will der Herr, dass sein Volk vorbereitet wird, dass es lernt zu unterscheiden, damit es nicht die gleiche Fehler macht wie früher.

Es gibt eine Rote Linie von Gott gegeben, wer sie überschreit macht sich schuldig. Öffne dich nicht für esoterische Erfahrungen, erwarte keine Manifestationen - lass dich von Gott überraschen, denn sonst überschreitest du die rote Linie und lebst gefährlich. Auf der anderen Seite wirf nicht jede Manifestation in den gleichem Topf, denn sonst überschreitest du auch die rote Linie.

Was ist nun der Unterschied zwischen den Erweckungen in Wales, Azusastreet u.a. und Lakeland?
In John Wesley, Jonathan Edwards, Charles Finney, und vielen anderen sehen wir Männer die nicht nur Busse gepredigt haben, Umkehr und Heiligung sondern auch die Reinheit und Heiligkeit Gottes gelebt und diese auch repräsentiert haben. Für diese Männer müssen die teuflischen Manifestationen ein Horror gewesen sein. Aber in Lakeland haben wir eine Person die Freude hat an diesen Manifestationen, nebst allen Kontakten zu Engeln, Wesen, etc. Wir sind nicht gegen Engel aber wir suchen sie nicht, der Herr sendet sie, wann Er will. Als kürzlich berühmte Apostel und Propheten Todd Bentley eingesegnet haben, hat eine bekannte Prophetin prophezeit und ihren Kopf so schnell hin- und hergeworfen, dass man ihn auf dem Bildschirm kaum erkennen konnte und hat dabei wie eine Schlange gezischt. Ein solch erschreckend tierisches Verhalten ist doch niemals Gott!

Viele vergleichen Lakeland mit Toronto und Pensacola weil Bob Jones es gesagt hat und weil einige Manifestationen dieselben sind. Persönlich teile ich ihre Meinung nicht. Was Bob Jones sagt ist für mich nicht wichtig, er hat viele Männer Gottes in die Irre geführt mit seinen Engelbesuchen, Himmelsbesuchen etc. Die Hauptperson in Lakeland ist nicht Todd Bentley sondern Bob Jones der sich schön im Hintergrund hält. In Toronto und Pensacola waren viele ernsthafte Prediger, war Jesus der Mittelpunkt und nicht Engel. In Pensacola hat Stephen Hill jeden Abend klar gegen die Sünde gepredigt und das hauptsächlich zu den Christen. Obwohl die Leiter von Toronto und Pensacola heute Lakeland bejahen sagt das nicht viel aus. Ich beobachte, dass viele Männer und Frauen Gottes sich in den letzten Jahren enorm verändert haben. Es liegt ein enormer Druck auf vielen Männer Gottes Zeichen und Wunder zu produzieren. Wenn sie es nicht tun, werden sie nicht eingeladen, werden sie nicht akzeptiert, nicht geachtet....viele können nicht warten bis Gott mit seiner Kraft kommt und helfen sich selber indem sie sich öffnen für übernatürliche Kräfte.

Während all diesen Monaten haben mich die Manifestationen in Lakeland nie beschäftigt weil ich wusste, dass es das immer gegeben hat. Was mich beschäftigt hat war die Hauptperson oder Hauptpersonen und das hat mich alarmiert in Lakeland. Es heisst, dass Lakeland bald vorbei ist, ich weiss es nicht. Aber auch wenn es so sein sollte die „mystische Salbung“ von Lakeland ist über die ganze Welt gegangen und wird höchstwahrscheinlich Zerstörung bringen im Leben und in den Familien von den Leuten die sich dafür geöffnet haben. Nach einer Zeit der Euphorie und Begeisterung wird Zerstörung kommen. Renne nicht zum nächsten Seelsorger, sondern gehe auf deine Knie und bitte den Herrn um Vergebung und Reinigung.

Volk Gottes, die beste Bewahrung ist endlich einmal mündig zu werden und nicht wie ein Blatt im Wind mit jeder Lehre zu gehen, von Event zu Event zu reisen, von Seelsorge zu Seelsorge, von Psychologe zu Psychologe... Du hast das Wort Gottes, du hast den Geist Gottes, du hast das Blut Jesu... du hast alles um dem Feind zu widerstehen. Lebe hingegeben an unseren Herrn und Erlöser, aktiv im Wort, Gebet und geistlichen Kampf, sei nicht passiv und du wirst ein Überwinder sein.

Zusammengefasst: nenne nicht alles was du nicht verstehst teuflisch, prüfe es, schaue auf die Hauptperson der Bewegung, Erweckung. Ist sie eine Person die Gottesfurcht, Reinheit, Heiligkeit vermittelt, dann bete für ihn, stehe für ihn ein und widerstehe den Mächten, die das Wirken Gottes zerstören wollen durch Fälschungen.

Leiter Gottes, unterrichte das Volk Gottes auch über Manifestationen. Habe keine Angst das vom Teufel auch so zu nennen und es zu verbieten. Der Herr wird grosse Freude haben endlich ein Volk und Leiter zu haben die mündig sind, die aufstehen gegen die Verführung und für Seine Wahrheit stehen. Amen.

Wenn wir im Geist leben, so lasst uns auch im Geist wandeln. Galater 5,25

Gottes Segen Allen!

Catherine Hafner, eine Magd Jesu